Hilfsnavigation

Stadt-Umland-Konzept (SUK)
für die Stadtregion Elmshorn

Gremien der Stadt-Umland-Kooperation

Abstimmungen zu den einzelnen Themenbereichen der Stadt-Umland-Kooperation werden sowohl durch die Regionalkonferenz, den Ausschuss der Bürgermeister als auch durch den Arbeitsausschuss vorgenommen.
 
In den jeweiligen Gremien gilt bei der Zusammenarbeit das Prinzip der Freiwilligkeit und Gleichberechtigung. Jede Kommune ist, unabhängig ihrer Größe und Einwohnerzahl, unterschiedslos mit einem Sitz und einer Stimme am Prozess beteiligt. Über relevante Themen und aktuelle Entwicklungen soll stets umfassend informiert werden, um eine Interessenstransparenz herzustellen.
 
Die kommunale Planungshoheit und die Zustimmungsvorbehalte der kommunalen Gremien bleiben von den Entscheidungen der Gremien der Stadt-Umland-Kooperation unberührt.

 

Regionalkonferenz


Ausschuss der
Bürgermeister

Arbeitsausschuss

Strategie, Programmatik & Außenvertretung


Leitung & Koordination
 
Vor- und Nachbereitung der Regionalkonferenz


Fachliche Bearbeitung & organisatorische Koordination

Vertreter/innen der Selbstverwaltungsgremien

Bürgermeister/innen


leitende/fachlich zuständige Verwaltungs-mitarbeiter/innen,
 
je eine/n Bürgermeister/in aus den Ämtern Horst-Herzhorn und Elmshorn-Land

 

Regionalkonferenz

Die Regionalkonferenz ist das politische Gremium der Kooperation. Sie bildet die strategische und programmatische Ebene. Als stimmberechtigte Mitglieder gehören ihr die von den Stadt- und Gemeindevertretungen bestellten Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kommunen an. Außerdem sind in dem Gremium die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der beteiligten Gemeinden vertreten, welche das Stimmrecht der Gemeinde ausüben. Beratend nehmen die Mitglieder des Arbeitsausschusses an der Regionalkonferenz teil.

Ausschuss der Bürgermeister

Der Ausschuss der Bürgermeister nimmt Koordinierungs-, Lenkungs- und Kontrollaufgaben wahr und stellt darüber hinaus die Verbindung zu den politischen Gremien der beteiligten Kommunen sicher. Als stimmberechtigte Mitglieder gehören dem Gremium die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der beteiligten Kommunen an. Sie üben das Stimmrecht in dem Ausschuss aus. Die Mitglieder des Arbeitsausschusses nehmen beratend an den Ausschusssitzungen der Bürgermeister teil.

Arbeitsausschuss

Der Arbeitsausschuss ist für die organisatorische Steuerung und inhaltliche Bearbeitung der Themen der Stadt-Umland-Kooperation zuständig. Ihm gehören die leitenden bzw. fachlich zuständigen Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie je ein Bürgermeister aus den Ämtern Horst-Herzhorn und Elmshorn-Land an. Darüber hinaus nimmt je ein Vertreter des Kreises Pinneberg und Steinburg sowie der Landesplanung Schleswig-Holstein beratend am Arbeitsausschuss teil.