Hilfsnavigation

Stadt-Umland-Konzept (SUK)
für die Stadtregion Elmshorn

Die Stadt-Umland-Kooperation

Das Mittelzentrum Elmshorn bildet gemeinsam mit dem ländlichen Zentralort Horst sowie den Gemeinden Altenmoor, Kiebitzreihe, Klein Nordende, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Kölln-Reisiek, Raa-Besenbek, Seester, Seestermühe und Seeth-Ekholt einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum. Da die zukünftige Entwicklung dieses Raumes im erheblichen Maße von einer guten Zusammenarbeit der Verantwortlichen in den beteiligten Kommunen abhängt, wurde im September 2009 die Kooperationsvereinbarung des Stadt-Umland-Konzeptes (SUK) für die „Stadtregion Elmshorn“ unterzeichnet. .
 
Die Kooperationsvereinbarung bildet die Grundlage für eine nachhaltige Zusammenarbeit der Gemeinden in der Region, um insbesondere die Siedlungsentwicklung und die Inanspruchnahme von Flächen miteinander abzustimmen. Einen wesentlichen Bestandteil der Stadt-Umland-Kooperation in der Zusammenarbeit der Kommunen stellt zudem der im Bundesforschungsvorhaben REFINA erarbeitete Entwicklungsplan für Wohn- und Mischbauflächen sowie der Gewerbeflächen dar..

Beteiligte Gemeinden der Stadt-Umland-Kooperation

An der Entwicklung der Stadtregion Elmshorn sind folgende Kommunen beteiligt:

Karte
Altenmoor

Elmshorn

Horst

Kiebitzreihe

Klein Nordende

Klein Offenseth-Sparrieshoop

Kölln-Reisiek

Raa-Besenbek

Seester

Seestermühe

Seeth-Ekholt

 

Partner der Stadt-Umland-Kooperation

Um die beteiligten Kommunen im Abstimmungsprozess zu beraten werden folgende Partner einbezogen:
 
-       Kreis Pinneberg
-       Kreis Steinburg
-       Landesplanung des Landes Schleswig-Holstein