Hilfsnavigation

Stadt-Umland-Konzept (SUK)
für die Stadtregion Elmshorn

Die Stadt-Umland-Kooperation

Das Mittelzentrum Elmshorn bildet gemeinsam mit dem ländlichen Zentralort Horst sowie den Gemeinden Altenmoor, Kiebitzreihe, Klein Nordende, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Kölln-Reisiek, Raa-Besenbek, Seester, Seestermühe und Seeth-Ekholt einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum. Da die zukünftige Entwicklung dieses Raumes im erheblichen Maße von einer guten Zusammenarbeit der Verantwortlichen in den beteiligten Kommunen abhängt, wurde im September 2009 die Kooperationsvereinbarung des Stadt-Umland-Konzeptes (SUK) für die „Stadtregion Elmshorn“ unterzeichnet.
 
Die Kooperationsvereinbarung bildet die Grundlage für eine nachhaltige Zusammenarbeit der Gemeinden in der Region, um insbesondere die Siedlungsentwicklung und die Inanspruchnahme von Flächen miteinander abzustimmen. Einen wesentlichen Bestandteil der Stadt-Umland-Kooperation in der Zusammenarbeit der Kommunen stellt zudem der im Bundesforschungsvorhaben REFINA erarbeitete Entwicklungsplan für Wohn- und Mischbauflächen sowie der Gewerbeflächen dar.

Beteiligte Gemeinden der Stadt-Umland-Kooperation

An der Entwicklung der Stadtregion Elmshorn sind folgende Kommunen beteiligt:

Karte
Altenmoor

Elmshorn

Horst

Kiebitzreihe

Klein Nordende

Klein Offenseth-Sparrieshoop

Kölln-Reisiek

Raa-Besenbek

Seester

Seestermühe

Seeth-Ekholt

 

Partner der Stadt-Umland-Kooperation

Um die beteiligten Kommunen im Abstimmungsprozess zu beraten werden folgende Partner einbezogen:
 
-       Kreis Pinneberg
-       Kreis Steinburg
-       Landesplanung des Landes Schleswig-Holstein